hand-68952_640

Interaktive Werbung auf dem Vormarsch

Obwohl klassische Werbeträger wie TV und Radio nach wie vor großen Erfolg versprechen, so drängen dennoch immer mehr Unternehmen in die Richtung der Online-Werbung. Und neben Strategien wie dem Content-Marketing oder dem Native Advertising ist auch die interaktive Werbung eine Form, welche in letzter Zeit stark an Aufmerksamkeit gewonnen hat.

Dies liegt vor allem daran, dass viele Unternehmen besonders das junge Publikum damit ansprechen wollen. Im Vergleich zu der älteren Generation, sind sogenannte Digital Natives wesentlich schwieriger mit Werbekampagnen zu erreichen, da diese mit den modernen Technologien rund um das Web 2.0 aufgewachsen und somit von Beginn an vertraut sind.

Bei der interaktiven Werbung wird der Betrachter aus der Rolle des passiven Konsumenten befreit und soll aktiv in den Verlauf der Werbekampagne eingebunden werden. Dadurch wird nicht nur die Aufmerksamkeit erhöht, sondern die Werbebotschaft hat auch eine wesentlich bessere Chance im Gedächtnis zu bleiben.

So gibt es bereits Werbekampagnen auf YouTube bei denen der Rezipient eine Auswahl von verschiedenen Antworten hat und je nachdem welche Wahl getroffen wird, verändert sich auch der Verlauf der Werbung. Ein weiteres Beispiel sind Kampagnen welche in einzelne Episoden gegliedert sind und je nachdem wie ein spezielles Voting verläuft, werden auch die Inhalte verändert. Dadurch wird zum Einen der Konsument unterhalten und zum Anderen mit dem Produkt oder der Marke vertraut gemacht.

Obwohl diese Werbemaßnahmen ein wesentlich höheres Budget benötigen als normale Videomaßnahmen, so scheint diese Form besonders viel Potential für die Zukunft zu besitzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *