website

Auf der eigenen Website für Unternehmen Werbung machen

Eine absolut seriöse Möglichkeit, im Internet Geld zu verdienen bieten Affiliate-Programme. Wenn man seriös und in der Lage ist, eine Webseite mit einem interessanten Thema und vielen Besuchern zu präsentieren, kann man sich mit Affiliate-Programmen einen interessanten und lukrativen Nebenverdienst aufbauen. Im World Wide Web kann man sich für wenig Geld und oft genug sogar kostenlos eine eigen Webseite installieren. Nach der Installation einer solchen Seite ist also der Inhalt von wesentlicher Bedeutung. Nur interessante Seiten wecken die Aufmerksamkeit der Besucher. Sie müssen daher mit einem Inhalt gefüllt werden, der dem Besucher einen Mehrwert bietet.

Niemand hat etwas von Internetseiten mit Inhalten, die keinen interessieren. Sehr wichtig ist bei dem Aufbau solcher Seiten, dass nicht mit der Werbung sondern mit dem Inhalt begonnen wird. Es ist schließlich kein Problem, den Platzbedarf für Banner oder Links beim Seitenaufbau zu berücksichtigen. Es sollte jedoch niemals so sein, dass die ersten 1000 Besucher nur Werbung sehen, weil der Inhalt noch nicht fertig gestaltet und erstellt ist. Im Zweifelsfall ist es besser, der Inhalt steht den Besuchern für einen kurzen Zeitraum ohne Werbung, dafür mit Text, zur Verfügung als umgekehrt, da sich beides herumspricht.

Sobald das erledigt ist, muss die Homepage bekannt gemacht werden. Das erreicht man am effektivsten über die Dreifach-Strategie von Anmeldungen in Webkatalogen und Suchmaschinen sowie posten in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co.

Während die Aktion zum Bekanntmachen der Webseite läuft, muss man sich um Unternehmen kümmern, für die man bezahlte Werbung auf der eigenen Webseite macht. Im Gegenzug erhalten sie von dem Unternehmen eine Provision für die Einkäufe, die über Ihren Link getätigt werden. Gelegentlich gibt es auch, unabhängig von einem Verkauf, eine Vergütung für jeden Besucher, der die Werbeeinblendung anklickt. Die zur Verfügung stehenden Werbemittel (Banner, Links) werden vom Unternehmen vorgegeben. In aller Regel handelt es sich um vorgegebenen Codes, die jeder ganz einfach auf der eigenen Seite einbinden kann. Um am Affiliate-Marketing teilzunehmen muss man die einzelnen Firmen nicht gesondert heraussuchen und anschreiben. Es existieren in Deutschland rund ein Dutzend Affiliate-Netzwerke. In diesen Netzwerken sind bis zu 2.000 Unternehmen zusammengefasst, die Webseitenbetreiber für Werbeeinblendungen suchen.

Nach der kostenlosen Anmeldung bei einem dieser Netzwerke tragen Sie dort Ihre Webseite ein. Im Anschluss wählen Sie die für Sie interessanten Unternehmen aus, für die Sie Werbung machen möchten, diese sollten idealerweise mit dem Inhalt Ihrer Webseite thematisch übereinstimmen. Verzichten Sie also auf Werbung für Kettensägen, wenn Sie eine Seite zum Thema Babys veröffentlichen. Nach dem Eintrag Ihrer Seite auf dem Netzwerk klicken Sie die Unternehmen an, für die Sie Werbung machen möchten. Das Unternehmen erhält automatisch Ihrer Anfrage und kann sich, über Ihren Eintrag, Ihre Seite anschauen und entscheiden, ob diese Seite von dem Unternehmen als Werbeträger akzeptiert wird oder nicht. Sollte es zu einer Zustimmung kommen werden Sie benachrichtigt und können über, die vom Netzwerk zur Verfügung gestellten Codes, die Werbemittel auswählen, die Sie auf Ihrer Seite einbinden möchten.

Zum Thema Affiliate Marketing finden Sie mehr Informationen in dem Ebook Praxistipps Online Geld Verdienen: Leicht anwendbare Strategien für Einsteiger, welches für Amazon Kindle erhältlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *