office-620817_1920

Social Media Berufsbilder

Mit dem glorreichen Aufstieg von Social Media Netzwerken wie Facebook und Co. haben sich für Unternehmen komplett neue Berufsbilder entwickelt. Dies liegt vor allem an den neuen und umfangreichen Möglichkeiten, welche der richtige Einsatz von Social Media Marketing den Unternehmen liefert.In den vergangenen Jahren haben sich die Unternehmen mit einer sogenannten Zwischenlösung zu helfen gewusst. So wurden die meisten Aufgaben in Zusammenhang mit Social Media Aufgaben von bereits vorhandenen Mitarbeitern erledigt und es wurde einer sogenannten Learning-by-doing-Mentalität gefolgt. Mittlerweile gibt es jedoch ausgereifte Strategien, Prozesse und Vorgehensweisen sowie Ausbildungsmöglichkeiten welche neue Berufsbilder entwickelt und geprägt haben.

So besteht die Hauptaufgabe eines Social Media Strategist darin, eine komplette Strategie für ein Unternehmen in Bezug auf den Social Media Auftritt zu konzipieren und zu entwickeln. Die eigentliche Umsetzung erfolgt im Anschluss jedoch von anderen Personen.

Ein Community Manager kümmert sich, wie der Name schon sagt, um die Konzeption, den Aufbau und den Betrieb einer funktionierenden Online-Community. Obwohl es dieses Berufsbild bereits vor dem Social Media Hype gegeben hat, so stiegen damit die Nachfrage und die Möglichkeiten dennoch wieder enorm an.

Ein Content Manager kümmert sich in erster Linie um das Erstellen von hochwertigen Inhalten zur Befüllung der Social Media Kanäle. Diese Inhalte sind entweder Texte, Fotos oder Videos und dienen zur Präsentation der eigenen Marke in sozialen Netzwerken. Je nach Größe des Unternehmens wird das Berufsbild auch als Social Media Manger bezeichnet und beinhaltet zusätzlich strategische und koordinative Aufgaben.

Beim Social Media Monitoring besteht die Hauptaufgabe in der Überwachung der Social Media Kanäle auf Informationen über das eigene Unternehmen. Dadurch kann das generelle Standing eines Unternehmens auf Facebook, Twitter und Co. eruiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *