silhouettes-302359_1920

Marketing bei Digital Natives

Das Marketing hat sich in den letzten Jahren immer an neue Generationen anpassen können, um so den Erfolg der eigenen Unternehmen zu garantieren. Dies lies sich jedoch aufgrund der ähnlichen Eigenschaften der vergangenen Generationen relativ leicht umsetzen. Ganz anders verhält es sich in der Gegenwart, da mit den sogenannten Digital Natives eine Generation entstanden ist, welche sich grundlegend von ihren Vorgängern unterscheidet.

Dies liegt vor allem an der digitalen Revolution welche ganz neue Möglichkeiten aufzeigte und so maßgeblichen Einfluss auf das Verhalten ausübte. Wo früher noch eine klassische Einweg-Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg war, ist es heute der Dialog mit dem Konsumenten. Und nicht nur das, man muss sich im Klaren sein, dass die Generation der Digital Natives die Produkte öffentlich beurteilen und bewerten werden. Dadurch entsteht ein externes Marketing welches kaum vom Unternehmen beeinflusst werden kann. Je früher man sich auf diese Entwicklung einlässt, desto besser kann es später genutzt werden.

Auch die Kanäle müssen für Digital Natives neu definiert werden. Während man die älteren Generationen noch mit Zeitungsanzeigen, Fernseh- oder Radioschaltungen erreichen konnte, ist es heutzutage wichtig online präsent zu sein. Sei es auf sozialen Netzwerken, auf der eigenen Homepage oder durch Blogseiten. Diese Kanäle sind noch relativ neu, weshalb es wichtig ist sich ausgiebig damit zu beschäftigen bevor Marketingaktivitäten platziert werden.

Auch die Dauer der Präsenz muss an die Bedürfnisse der Digital Natives angepasst werden. Besonders in den vergangenen Jahren ist die Zeit der Online-Aktivitäten rapide in die Höhe geschossen und dies bedeutet für Unternehmen, dass es immer wichtiger wird dauerhaft erreichbar und somit präsent zu sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *