football-stadium-227561_1920

Großereignisse als Werbemagnet

Letzte Woche ging eines der beliebtesten Großereignisse des Jahres mit dem 50. Superbowl erfolgreich über die Bühne. Millionen Menschen verfolgten dieses Sportereignis und auch aus Sicht der Werbetreibenden ist solch ein Spektakel ein besonderes Event.

So spenden Unternehmen Millionenbeträge um während der Pausen diese mit den eigenen Werbekampagnen zu füllen. Doch nicht nur in Amerika, auch in Europa wird es kommenden Sommer spannend für die Werbeindustrie. Mit der anstehenden Fußballeuropameisterschaft in Frankreich steht in Europa ein millionenbreites Publikum bereit, welches erreicht werden will.

Dabei stellt sich jedoch nun die Frage, warum sich solche sportlichen Großereignisse für die Werbung besonders gut eignen? Allem voran steht wohl die Größe des Publikums. Denn es gibt kaum andere Events welche so viele Menschen vor die Fernseher locken und somit eine riesige Zielgruppe kreieren.

Weiters ist auch die Definition der Zielgruppe bei diesen Events einfacher als bei anderen Großereignissen. Denn diese Menschen lassen sich wesentlich einfacher in bestimmte Kategorien einordnen, wodurch auch eine besonders zielgerichtete Ansprache ermöglicht wird.

Wenn es um virales Marketing geht so eignen sich Großereignisse ebenfalls besonders gut. Auch wenn die Zielgruppe nicht direkt angesprochen werden kann, so sind kreative Werbekampagnen in den darauffolgenden Tagen in aller Munde, wodurch die Reputation der Unternehmen enorm gesteigert werden kann.

Doch obwohl sich diese Events für Marketingauftritte besonders gut eignen, so sprechen dennoch die enorm hohen Kosten gegen solche Aktivitäten. Mit Aufwendungen in einem zweistelligen Millionenbereich können es sich nur die großen Konzerne wirklich leisten auch hier Werbungen regelmäßig zu schalten.

Nichts desto trotz begeistern uns die ausgefallenen Werbespots Jahr für Jahr während den Pausen und stellen somit einen wichtigen Teil dieser Events dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *