hand-982048_640

Die Wirkung von Neuromarketing

Warum kaufen wir Menschen eigentlich, was wir kaufen? Welche Dinge spielen bei diesen Entscheidungen eine Rolle und wodurch werden Sie beeinflusst? Genau diesen Fragen geht das Neuromarketing auf den Grund und erklärt welche Faktoren den Kauf wirklich beeinflussen, bewusst sowie unbewusst. Zu den wohl bekanntesten Einflussfaktoren zählen dabei der Preis, die Qualität, die Herkunft oder die Marke. Doch so einfach lässt sich eine Kaufentscheidung nicht klären, da vor allem die unbewussten Vorgänge einen größeren Einfluss haben als viele glauben.

Das Neuromarketing setzt bei dem Ansatz an, dass Entscheidungen von Emotionen geleitet werden, welche die Wahrnehmung des Kunden beeinflussen. Durch Untersuchungen und Tests sollen diese emotionalen Prozesse im Gehirn untersucht und ausfindig gemacht werden, um Werbung noch erfolgsversprechender anpassen zu können. Durch funktionelle Magnetresonanzuntersuchungen wird versucht den Konsumenten etwas genauer in die Köpfe zu schauen, um so weitere Aufschlüsse zu liefern. Es werden den Probanden Werbungen vorgespielt und dabei wird untersucht welche Gehirnregionen aktiviert werden und warum.

Auf Basis solcher Untersuchungen konnte zum Beispiel der hohe Wert von emotionalen Botschaften in der Werbung ausfindig gemacht werden. Diese Erkenntnis bildet die Grundlage für den großen Aufstieg und Erfolg des Storytellings. Generell ist es für Unternehmen jedoch auch in Zukunft wichtig die Botschaften an den Kunden auf einem emotionalen Weg zu transportieren, um so das Interesse zu wecken.

In den vergangenen Jahren hat das Neuromarketing in vielen Bereichen aufschlussreiche Informationen geliefert und man darf gespannt sein wohin der Weg noch führen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *